Lesung: Schreiben wie Martin Luther

11. Januar 2018
Die Lesung findet im Juleum statt. Foto: Eva Sorembik
Helmstedt. Der Verein Grenzenlos und die Kulturabteilung des Landkreises präsentieren: Paul-Josef Raue liest am Sonntag, den 18. Februar, um 15 Uhr im Bibliothekssaal des Juleums aus seinem Buch „Luthers Stil-Lehre – 50 Kolumnen für Journalisten, Pressesprecher, Politiker und alle, die attraktiv schreiben wollen“.

Anzeige

Diese Thematik fügt sich in den Rahmen der Ausstellung ein, die noch bis Ende März 2018 im Bibliothekssaal präsentiert wird und dort unter dem Motto „500 Jahre Reformation – Unterwegssein auf neuen Wegen“ historische Bücherschätze aus dem Bestand der ehemaligen Universitätsbibliothek in Helmstedt zeigt.

Luther als Sprach-Stilist

Herr Raue betrachtet in seinem Ende 2017 erschienen Taschenbuch Martin Luther nicht als Reformator, sondern als Sprach-Stilisten. Raue betont, dass Luther nicht nur in Deutsch geschrieben habe, er hat die Sprache geprägt, neue Wörter und Wendungen erdacht, Bilder in Worte übertragen und gleichzeitig Regeln gesetzt für einen Stil, der verständlich sein soll und attraktiv. Aus Luthers Briefen und Tischgesprächen filtert Paul-Josef Raue dessen goldenen Sprach-Regeln und setzt sie für alle verständlich um. Dabei kommt auch die Unterhaltung nicht zu kurz. Im besten Luther´schen Sinne werden Geschichten erzählt, Wörter gefeiert, zum Tanzen und Singen gebracht.

Rhetorik launig vermittelt

Paul-Josef Raue ist ehemaliger Chefredakteur der Braunschweiger Zeitung und der Thüringen Allgemeinen Zeitung. Er hat unter anderem mit dem „Handbuch des Journalismus“ ein Muss für alle Journalisten geschaffen. Sein neuestes Werk „Luthers-Stil-Lehre“ knüpft daran an und vermittelt auf launige Art und Weise, wie man mit Sprache und Rhetorik umgehen sollte.

Anmeldungen zur Lesung werden unter Tel.: 05351/121-1474 oder unter kreismuseen@landkreis-helmstedt.de entgegen genommen. Der Eintritt ist frei.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: helmstedt@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen