Laubenaufbrecher von Gartenbesitzern an Polizei übergeben

5. Februar 2018
Die Zeugen hatten den Beschuldigten beobachtet, wie er sich auf dem Gartenstück einer gewaltsam aufgebrochenen Parzelle befand. Symbolfoto: Archiv
Anzeige
Helmstedt. Gleich mehrere aufmerksame Gartenbesitzer übergaben in Helmstedt am Sonntagmittag einen 18 Jahre alten mutmaßlichen Laubenaufbrecher an Einsatzbeamte des Polizeikommissariates Helmstedt. Die Zeugen hatten den Beschuldigten beobachtet, wie er sich auf dem Gartenstück einer gewaltsam aufgebrochenen Parzelle befand.

Anzeige

Die verständigten Beamten nahmen den arbeits- und wohnungslosen 18-Jährigen schließlich fest. Das berichtet die Polizei Wolfsburg. Im Lauf des heutigen Tages erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Braunschweig ein Ermittlungsrichter Haftbefehl gegen den Tatverdächtigen.

Den bisherigen Ermittlungen nach machte der 18-Jährige zu der aktuellen Tat keine Angaben. In der Nacht zum 11. November wurde jedoch der Beschuldigte zusammen mit einem 21-jährigen Komplizen unmittelbar bei einem nächtlichen Einbruch in ein Frisörgeschäft gestellt. Auch hier waren Beamte nur deswegen so schnell zur Stelle, weil ein Anwohner in der Neumärker Straße morgens um 4.15 Uhr durch die Aufbruchsgeräusche wach geworden war und umgehend die Polizei verständigt hatte. Beide Täter wurden damals gestellt. Die Ermittler prüfen, ob der Festgenommene noch für weitere Taten in Frage kommt.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: helmstedt@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen