Landkreis Helmstedt will sich Entwicklungsziele setzen

20. April 2017 von
Der Landkreis Helmstedt plant Entwicklungsziele. Foto: Eva Sorembik
Helmstedt. Bereits im Haushaltsplan für 2017 wurden erste Oberziele formuliert, diese waren jedoch sehr allgemein gehalten. Nun berät der Ausschuss für Wirtschaft und Strategie in seiner nächsten Sitzung darüber, wie diese Ziele konkret erarbeitet und umgesetzt werden können.

Anzeige

Die im Haushaltsplan benannten Ziele sind: Soziale Entwicklung, Bildungsregion, Gesundheitsregion, Tourismus, Mobilität und Wirtschaftsförderung. Dieser Auflistung fehle es laut Beschlussvorlage allerdings an strategischer Ausrichtung. So sei weder eine konkrete Zielrichtung einzelner Stichwörter erarbeitet, noch sei klar, mit welcher Priorität diese zu behandeln seien oder wie bei Problemen reagiert werden solle. Da dies ein sehr komplexer Vorgang sei, der zudem alle Geschäftsbereiche einbeziehe, sei eine Koordinierungsgruppe geplant, die aus Landrat, Kreisrat, dem Referat für Assistenz und Kommunikation sowie dem Geschäftsbereich Finanzen bestehe.

Der Strategieausschuss solle darauf aufbauend einzelne Teilergebnisse zu einem zusammenhängenden Ziel zusammenführen und dies nach außen kommunizieren. Dabei sollen neben Vertretern aus Wirtschaft, Vereinen und Organisationen, auch Bürger miteinbezogen werden. Endergebnisse sind laut Zeitplan für September angedacht, ein endgültiger Beschluss ist für den 6. Dezember vorgesehen.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: helmstedt@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen