Kreisverkehrswacht fordert Tempo 30 vor der Grundschule

12. September 2017
Um diese beiden Haltestellen geht es. Foto: Kreisverkehrswacht Helmstedt
Anzeige

Süpplingen. Aus Sicht der Kreisverkehrwacht Helmstedt muss vor der Grundschule "An der Schunter" einiges für die Sicherheit der Schüler getan werden. Wie die Kreisverkehrwacht nun in einer Pressemitteilung ausführte, habe man sich bereits an die Kommune gewandt die Kommune gewandt und um Umsetzung einigen Maßnahmen gebeten.

Anzeige

„Im Rahmen der vielfältigen Diskussionen über Eltern-Taxi-Problem im Bereich der Schulen im Landkreis Helmstedt, wurde auch auf das Gewirr der Fahrzeuge vor der Grundschule Süpplingen hingewiesen“, berichtet Achim Klaffehn von der Kreisverkehrwacht Helmstedt.

Über Facebook habe die Verkehrswacht folgenden Hinweis bekommen: „In Süpplingen an der Schule gibt es keinen Zebrastreifen und keine Ampel wenn der Bus aus Richtung Süpplingenburg kommt. Die Kinder steigen auf der Seite aus wo nix ist außer ne Bushaltestelle. Es kommen auch mal Lehrer raus um die Kinder über die Straße zu lotsen. Aber auch nicht immer. Als sicher finde ich das NULL!!! Vor allem nicht mit so vielen Elterntaxis. Da braucht nur mal eines der Kinder loslaufen…. mag man sich gar nicht weiter ausmalen.“ Daruf hin habe man die Örtlichkeit aufgesucht und dabei feststellen müssen, dass im Schulbereich Verbesserungsbedarf bestehe.

Und dieser könnte aus Sicht der Kreisverkehrswacht wie folgt aussehen: „Zunächst schlägt die Kreisverkehrswacht Helmstedt e.V. für den kritischen Bereich zwischen der Einmündung der B 1 und der Bergstraße Tempo 30 vor der Grundschule vor. Diese Maßnahme wird seit Jahren von der Verkehrswacht grundsätzlich vor Grundschulen gefordert. Ansonsten ist festzustellen, dass beide vor der Schule befindlichen Bushaltestellen nicht behindertengerecht gestaltet sind und eine Querung nicht besonders geichert ist. Dies könnte durch bauliche Maßnahmen oder in Kombination mit einem Verkehrshelferdienst verbessert werden.
Den Elterntaxis könnte man als Hol- und Bringzone einen Bereich jenseits der Bergstraße in Richtung Süpplingenburg anbieten. Die Kinder könnten auf der Seite der Schule ein- bzw. Aussteien und hätten einen kurzen Weg bis zum Schuleingang.“

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: helmstedt@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen