Zusammenarbeit: Gymnasium am Bötschenberg lockt Realschüler

11. Januar 2017 von
Vertreter beider Schulen unterzeichneten gestern einen Kooperationsvertrag. Foto: Gymnasium am Bötschenberg
Anzeige

Helmstedt. Die bereits bestehende Kooperation zwischen dem Gymnasium am Bötschenberg und der Haupt- und Realschule Königslutter wird weiter ausgebaut. Am gestrigen Dienstag unterzeichneten beide Partner einen Kooperationsvertrag.

Anzeige

Die beiden Schulen wollen durch den Vertragsabschluss ihre Kooperation intensivieren und weiterentwickeln. Die stellvertretende Schulleiterin Dietlinde Hopfgarten-Schröder des Gymnasiums am Bötschenberg äußert sich erfreut: „Durch diesen Vertrag wollen wir die Zusammenarbeit mit der Haupt- und Realschule Königslutter weiter ausbauen“. „Es geht vor allem darum, den Schülern der Realschule den Übergang zu unserem Gymnasium zu erleichtern“ erklärt die stellvertretende Schulleiterin das Konzept.

Laut Kooperationsvertrag sind unter anderem folgende Maßnahmen geplant:

  • Die Haupt- und Realschule Königslutter bietet jedes Jahr einen Informationsabend für die Eltern und Schüler/innen der 4. Klassen an. Hieran nimmt ein Vertreter des Gymnasiums am Bötschenberg teil, um entsprechende Informationen zu geben.
  • Außerdem findet jährlich ein Schnuppertag an der Haupt- und Realschule Königslutter statt, der am Vormittag für Schüler/innen der 4. Klassen und deren Eltern angeboten wird. Auch hieran nimmt ein Mitglied des Gymnasiums am Bötschenberg teil, um entsprechend zu informieren.
  • Die Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen der Haupt- und Realschule Königslutter erhalten die Möglichkeit, an einem Schnuppertag am Unterricht des Gymnasiums am Bötschenberg teilzunehmen. Dieser Termin muss jeweils vor dem Anmeldetermin, 20. Februar, stattfinden.
  • Außerdem informieren Mitglieder der Schulleitung, geeignete Lehrkräfte und Schülerinnen und Schüler (möglichst ehemalige Schüler/innen der Haupt- und Realschule Königslutter) die Schüler/innen über Möglichkeiten und Bedingungen der gymnasialen Oberstufe. Dieser Termin soll regelmäßig in Königslutter im Rahmen einer Doppelstunde stattfinden und auch vor dem Anmeldetermin liegen.

Die Lehrkräfte beider Schulen hospitieren gegenseitig und lernen so den Ablauf des Unterrichts kennen. „Wir streben sowohl einen inhaltlichen als auch einen methodischen Austausch an“, erklärt Hopfgarten-Schröder. Für die Zukunft wünscht sich die stellvertretende Schulleiterin weitere Projekte, wie gemeinsame Freizeiten beider Schulen. Weiterhin könnte ein Austausch der Lehrkräfte stattfinden, um so die Schüler noch besser auf den Schulwechsel vorzubereiten.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: helmstedt@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen