Konzert mit „Capella de la Torre“ in der Klosterkirche

6. Juli 2017
"Capella de la Torre". Foto: Veranstalter
Anzeige

Helmstedt. Im Rahmen des Reformationsjubiläums 2017 freut sich der Konvent des Klosters St. Marienberg "Capella de la Torre" am Sonntag, 23. Juli, um 19 Uhr in der Klosterkirche zu präsentieren. Im Anschluss lädt der Konvent zu Kreuzganggesprächen ein. Der Eintritt ist frei.

Anzeige

„Capella de la Torre“ ist weltweit ein führendes Ensemble für Musik der frühen Neuzeit, speziell Bläsermusik. Um die Musik vergangener Jahrhunderte für heutige Ohren lebendig werden zu lassen, finden aktuelle historische und musikwissenschaftliche Erkenntnisse ständig Eingang in die Programme von „Capella“. Das Ensemble wurde 2005 von der Oboistin und Schalmeispezialistin Katharina Bäuml, Berlin, gegründet. Seitdem hat Capella in nahezu tausend Konzerten sein Publikum stets begeistert. Es ist heute das wichtigste deutsche Ensemble für Renaissancemusik. Katharina Bäuml widmet sich auch der zeitgenössischen Musik auf historischen Instrumenten.

Ein besonderes Anliegen des Ensembles ist neben den Konzerten, die Arbeit mit einem jungen Publikum. Der Name „de la Torre“ bedeutet übersetzt „vom Turm herab“. Bläsergruppen musizierten in der damaligen Zeit bei den verschiedensten Gelegenheiten von Türmen oder Balkonen.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: helmstedt@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen