Johannes Waisenhaus-Stiftung erfüllt Weihnachtswünsche

10. Januar 2018
Schüler der Lademann-Realschule helfen beim Päckchenpacken. Foto: Stadt Helmstedt
Helmstedt. Päckchenpacken war kürzlich bei den Schülerinnen und Schülern der Lademann-Realschule angesagt. Mehr als 300 Päckchen sind dabei für sozial benachteiligte Kinder zusammen gekommen. Helmstedter Schulen und Kindergärten hatten die Wünsche zuvor an die Johannes Waisenhaus-Stiftung gemeldet, die wie in jedem Jahr zu Weihnachten diese gern erfüllt.

Anzeige

Stiftungs-Vorstandsmitglied Manfred Peschel freute sich über die Unterstützung der Lademann-Schüler und ebenso, dass die Bewohner der Gemeinschaftsunterkunft des Deutschen Roten Kreuzes beim Päckchenpacken halfen und zur Zwischenlagerung auch einen Lagerraum zur Verfügung stellten. So konnten sich viele Kinder freuen, die die Weihnachtsgeschenke in ihrem Kindergarten oder in der Schule in der Woche vor Weihnachten erhalten haben.

Interessierte, die die Arbeit der Johannes Waisenhaus-Stiftung unterstützten möchten, erhalten weitere Informationen bei der zuständigen städtischen Sachbearbeiterin Heike Henneicke, Tel. 05351-17-2140. Spenden können auf das Konto bei der Braunschweigischen Landessparkasse BIC: NOLADE2HXXX, IBAN: DE86 2505 0000 199881111, unter Angabe des Verwendungszwecks „Stiftung Johannes Waisenhaus“ eingezahlt werden. Auf Wunsch kann eine Spendenbescheinigung ausgestellt werden.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: helmstedt@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen