Grundschule Driebe soll neue Betreuungsgruppe bekommen

6. Februar 2018 von
Gute Nachrichten für Grundschüler. Symbolfoto: Pixabay
Anzeige

Königslutter. Der städtische Schulausschuss wird sich auf seiner nächsten Sitzung mit der Erhöhung des Personaleinsatzes an der Grundschule Driebe befassen. Die Verwaltung möchte dort eine weitere Betreuungsgruppe schaffen.

Anzeige

Deshalb hat sie folgende Beschlussempfehlung ausgesprochen: „Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist eine weitere Betreuungsgruppe im Rahmen der „Offenen Ganztagsschule“ an der Grundschule Driebe mit einer Betreuungszeit von 12.45 bis 15 Uhr jeweils montags bis donnerstags zu schaffen. Dem Personaleinsatz von weiteren 18 Wochenstunden in der „Offenen Ganztagsschule“ an der Grundschule Driebe wird zugestimmt.“

Zum Hintergrund: Zum Schuljahresbeginn 2013/2014 wurde an der Grundschule Driebe die „Offene Ganztagsschule“ eingeführt. Hierfür war ein Personaleinsatz von 136 Wochenstunden mit städtischen Kräften vorgesehen. Damals beteiligten sich laut Verwaltung insgesamt 100 Schüler an der Offenen Ganztagsschule. „Im Schuljahr 2017/2018 sind insgesamt 151 Schüler für die offene Ganztagsschule angemeldet“, so die Stadt.

Weil einige Schüler nur an einzelnen oder mehreren Wochentagen die offene Ganztagsschule besuchen, schwankt die Gesamtschülerzahl für die von städtischem Personal betreuten drei Gruppen zwischen Montag und Donnerstag zwischen 105 und und 108 Schülern. Freitags nutzen nur 76 Schüler das Ganztagsangebot. Die Folge davon: Lediglich zwei Kräfte betreuen montags bis donnerstags in der Zeit von 12.45 bis 15 Uhr generell mehr als 30 Kinder. „Dieser Personalschlüssel ist wesentlich ungünstiger als in Kindergartengruppen (für 3 bis 6jährige Kinder), in denen mit zwei Kräften 25 Kinder zu betreuen sind“, teilt die Verwaltung mit.

Die Stadt will Abhilfe schaffen: „Die Zahl der zu betreuenden Kinder lässt sich in der Zeit von 12.45 bis 15 Uhr auf zirka 25 Kinder je Gruppe reduzieren, wenn eine weitere Gruppe mit einer Betreuungszeit von 12.45 bis 15 Uhr und zwar von montags bis donnerstags eingerichtet wird“, teil sie mit. Hierfür seien insgesamt 18 zusätzliche Wochenstunden (2,15 Stunden mal vier Tage montags bis donnerstags mal zwei Mitarbeiter) vorzusehen. 

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: helmstedt@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen