Grasleben: Gemeinde weist auf Verkehrseinschränkungen hin

24. Oktober 2017
Foto: Samtgemeinde Grasleben
Grasleben. Wie die Gemeinde heute unter Bezug auf ein Mitteilung der Straßenverkehrsbehörde des Landkreis Helmstedt bekannt gab, wird es in Grasleben aufgrund der Bauarbeiten am Rohrleitungsnetz weiter zu Einschränkungen für den Straßenverkehr kommen.

Anzeige

Das Unternehmen, welches für den Wasserverband Vorsfelde das Rohrleitungsnetz erneuert, habe auf Nachfrage mitgeteilt, dass Ende des Jahres alle Maßnahmen vollständig abgeschlossen sein werden, heißt es weiter in der Pressemitteilung der Gemeindeverwaltung. Die erheblichen Straßenschäden auf der Helmstedter und Vorsfelder Straße würden dann in einem Zuge repariert. Alle Beteiligten bitten – auch in Kenntnis der unglücklichen Situation – um Verständnis. Kurzfristig müssen Verkehrsteilnehmer mit weiteren Einschränkungen auf der Vorsfelder Straße und Querenhorster Straße (an der Seilscheibe) rechnen. Eine Ampel lässt nur das einseitige Befahren dieses Abschnittes zu. Die Maßnahme ist bis zum 13. November genehmigt.

Nach eigenen Angaben habe die Gemeinde Grasleben in ihrer Stellungnahme an den Landkreis Helmstedt darauf hingewiesen, dass sich der Verkehr besonders in den Stoßzeiten des Berufsverkehrs während der Rotphasen zurückstauen wird, so dass dadurch zusätzliche Belästigungen für Anwohner und Verkehrsteilnehmer entstehen werden. In unmittelbarer Nähe würden sich zudem die Grundschule Grasleben und der Kindergarten Abenteuerland befinden, sodass eine besondere Aufmerksamkeit geboten sei. Die Bauarbeiten im Kreuzungsbereich Vorsfelder Straße / Querenhorster Straße müssten aus Sicht der Gemeinde daher so schnell wie möglich abgeschlossen werden.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: helmstedt@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen