Gelder für KiTa-Sanierungen benötigt

10. Januar 2018 von
Symbolbild: pixabay
Helmstedt. Träger von verschiedene externen Kindertagesstätten haben die Bezuschussung von baulichen Maßnahmen beantragt. Das geht aus einer Vorlage hervor, über die die Mitglieder des Ausschusses für Jugend, Familie und Soziales am 18. Januar diskutieren.

Anzeige

Im Rahmen der Vorlage empfiehlt die Stadt den Kommunalpolitikern folgenden Beschlussvorschlag:

1. Für die Fassaden- und Dachdämmung im Kindergarten St. Marienberg werden, nachdem im Haushaltsjahr 2017 bereits 10.000 Euro bereitgestellt wurden, im Haushaltsjahr 2018 weitere 47.000 Euro zur Verfügung gestellt.

2. Für den Anbau eines Sozialraumes im Kindergarten St. Thomas werden für das Jahr 2018 30.000 Euro zur Verfügung gestellt.

3. Für die Fassadensanierung der Krippe Lummerland wird dem DRK ein Zuschussbetrag in Gesamthöhe von 136.400 Euro zur Verfügung gestellt, der beginnend im Jahr 2018 über eine Laufzeit von zehn Jahren in Jahresteilbeträgen von 13.640 Euro zur Auszahlung gelangt.

4. Für die Mauertrockenlegung sowie die Renovierung des Flurbereiches im Kindergarten St. Stephanie werden im Jahr 2018 – zusätzlich zur jährlichen Bauunterhaltungspauschale – 32.700 Euro zur Verfügung gestellt.

5. Für die Erneuerung von Fensterelementen einschließlich Terrassentür im Kindergarten St. Walpurgis werden im Jahr 2018 keine Mittel zur Verfügung gestellt, da die Maßnahme von der jährlichen Bauunterhaltungspauschale abgedeckt ist.

Bei der nächsten Ratssitzung werden die Mandatsträger anschließend entscheiden, ob der Vorschlag der Verwaltung so umgesetzt wird.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: helmstedt@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen