Nach Überschlag im Getreidefeld gelandet

18. Juni 2017
Das Fahrzeug hatte sich mehrmals überschlagen, bevor es im Getreidefeld landete. Fotos: Maik Wermuth
Anzeige

Grasleben. Am frühen Sonntagmorgen gegen 3.30 Uhr kam es auf der B244 im Bereich Mariental Dorf zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Person verletzt worden ist. Da nicht klar war, ob sich im Fahrzeug weitere Personen befanden wurde die Unfallstelle von der Feuerwehr Grasleben mit einer Wärmebildkamera abgesucht.

Anzeige

Bei dem Unfall kam ein Auto von der Straße ab, riss eine Verkehrsampel, eine Straßenlaterne und ein Bushaltestellenschild aus dem Boden, streifte einen Baum, überschlug sich und blieb nach rund 150 Metern  in einem Getreidefeld auf dem Dach liegen.

Beim Eintreffen der Feuerwehr sei eine Person bereits von der Polizei aus dem Fahrzeug befreit und notärztlich versorgt worden, berichtet Gemeindebrandmeister Maik Wermuth. „Da nicht eindeutig klar war, ob noch weitere Personen im PKW waren, wurde die Einsatzstelle großflächig ausgeleuchtet und mittels Wärmebildkamera abgesucht. Die Suche verlief negativ.“ Anschließend hatten die Einsatzkräfte das Fahrzeug geborgen und die Fahrbahn von Trümmerteile gereinigt.

Die Feuerwehr suchte die Unfallstelle mit einer Wärmebildkamera ab.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: helmstedt@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen