„Federlese“ in der Stadtbücherei zum Welttag des Buches

13. April 2018
Passend zum Welttag des Buches lesen Schülerinnen und Schüler der Klasse 8 CSL des Gymnasiums Julianum am 23. April in der Stadtbücherei. Foto: Stadt Helmstedt
Helmstedt. Passend zum Welttag des Buches lesen Schülerinnen und Schüler der Klasse 8 CSL des Gymnasiums Julianum am 23. April in der Stadtbücherei in der Stobenstraße 31. Dabei werden sowohl lustige als auch ernste Geschichten zu hören sein, berichtet die Stadt Helmstedt in einer Pressemitteilung.

Anzeige

„Die Texte sind aufgrund einheitlicher Rahmenvorgaben entstanden, die dann individuell und kreativ ausgefüllt wurden“, erläutert der Lehrer Johann Voß. Die Lesung beginnt um 17 Uhr.

In einer Lesegruppe habe jede Schülerin und jeder Schüler je ein gedankenverbindendes Wort zum Gesamttext beigesteuert. Diese Wörter wären dann zu einem sinnhaften Text zusammengestellt worden. In einer anderen Textreihe wären Begriffe aus der Fußballsprache verarbeitet worden. Eine weitere Gruppe der jungen Autoren lese Geschichten zum Thema „Begegnungen“.

Im passenden Ambiente zwischen Bücherregalen erwarte die Zuhörer eine unterhaltsame und kurzweilige Lesung. Der Eintritt ist frei.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: helmstedt@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen