Fahrgast schlägt auf Busfahrer ein – Polizei sucht Zeugen

8. Januar 2018
Symbolfoto: Alexander Panknin
Königslutter. Die Polizei sucht Zeugen zu einer Körperverletzung, bei der ein noch unbekannter Fahrgast am gestrigen Sonntagmittag an einer Bushaltestelle in Ochsendorf auf einen 53 Jahre alten Busfahrer einschlug. Den Ermittlungen nach ereignete sich der Vorfall um 13.05 Uhr an einer Haltestelle an der Steimker Straße.

Anzeige

Nach Zeugenangaben sei der Täter an der Haltestelle „Kupfermühlenberg“ in Königslutter in den Bus gestiegen und habe schon da den Busfahrer provoziert, da er seinen Fahrschein erst nach mehrmaliger Aufforderung zeigte und nicht wie vorgeschrieben abgestempelte. Während der Fahrt und am Zielort in Ochsendorf habe der Gesuchte den Busfahrer weiter verbal provoziert. Schließlich habe der Busfahrer den Unbekannten gebeten, auszusteigen, damit er seine Fahrt fortsetzen könne. In dem Moment habe der Unbekannte den Busfahrer aus dem Bus gezogen, ihn zu Boden geschmissen und geschlagen.

Danach sei der Täter mit zwei Kindern im Grundschulalter in Richtung Norden an der Steimker Straße davon gegangen. Der Gesuchte sei 30 bis 35 Jahre alt, habe dunkelblonde Haare und trug eine dunkelblaue Jacke, eine helle Umhängetasche und ein Basecap. Zeugen des Vorfalls wenden sich bitte an das Polizeikommissariat in Königslutter unter Telefon 05353-941050.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: helmstedt@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen