Eurotreff kommt mit zwei Chören nach Schöningen

5. September 2017
Der Chor des Herzog-Ernst-Gymnasiums Uelzen Foto: Jonathan Loyche
Anzeige

Schöningen. Morgen beginnt in Wolfenbüttel der 18. Eurotreff. Eines der Konzerte im Rahmen des internationalen Festivals für Kinder-, Mädchen- und Jugendchöre findet in Schöningen statt. Am Donnerstag, 7. September, treffen der Mädchenchor Zhuravachka und der Chor des Herzog-Ernst-Gymnasiums Uelzen in einem gemeinsamen Konzert in der St. Lorenz Kirche auf.

Anzeige

Beide Chöre nehmen das Publikum mit auf eine Reise durch die Musikkultur ihrer Heimatländer.

Der Mädchenchor Zhuravachka ist einer der bedeutendsten jungen Chöre Weißrusslands und war bereits zwei Mal zu Gast bei der Internationalen Jugendkammerchor-Begegnung auf Usedom. Sein 20-jähriges Bestehen feierte der Chor im Jahr 2015, in dem er auch erster Preisträger beim vierten Internationalen Chorfestival „Music & Sea“ in Griechenland war. Gründerin und Dirigentin des Chores ist Olga Belko.

Mädchenchor Zhuravachka Foto: privat

Der Chor des Herzog-Ernst-Gymnasiums Uelzen besitzt ein weitreichendes Repertoire: von Schütz und Haydn über afrikanische Musik bis zu Songs aus den Bereichen Jazz/Rock/Pop und Musical. Für den Chor einer Europaschule sind die Tage in Wolfenbüttel ein musikalisches und interkulturelles Highlight, weshalb der Chor seit 1995 schon mehrmals am Eurotreff teilgenommen hat. Musikalischer Leiter des Chores ist Jan Frigger.

Der Eintritt zum Konzert ist frei. Einlass ist ab 19:30 Uhr.

Über den Eurotreff:

Beim Eurotreff kommen vom 6. bis 10. September 16 Chöre aus zehn verschiedenen Ländern in Wolfenbüttel zusammen, um gemeinsam zu musizieren. Das internationale Festival für Kinder-, Mädchen- und Jugendchöre findet bereits zum 18. Mal statt und steht unter der Schirmherrschaft des niedersächsischen Ministerpräsidenten Stephan Weil. Veranstalter ist der Arbeitskreis Musik in der Jugend e.V. Das Festivalthema „Träume | Dreams“ betrachtet Träume und Fantasien in der Musik: Jeder Mensch träumt, und unfassbar und grenzenlos ist die Gestalt unserer Träume. Wir schicken unsere Gedanken auf Reisen und erträumen uns die Zukunft. Träume und Fantasien üben seit jeher Faszination auf Komponisten unterschiedlichster Epochen aus und finden sich in der Musik wieder.

Lesen Sie mehr:

Eurotreff: Das Chorfestival steht in den Startlöchern

Renommierte Chorleiterinnen und Chorleiter aus dem In- und Ausland erarbeiten mit den rund 550 Sängerinnen und Sängern in Ateliers Chorliteratur zu diesem Thema. Die Ateliers für gemischte Jugendchöre werden geleitet von Victoria Ely (Australien/England) und Panda van Proosdij (Niederlande). Merel Martens (Niederlande) und Aira Birziņa (Lettland) führen Ateliers für Mädchenchöre durch. Die Ateliers für Kinderchöre stehen unter der Leitung von Robert Göstl (Deutschland), Josep Vila Jover (Spanien) und Frank-Steffen Elster (Deutschland).

Abseits der Ateliers präsentieren die Chöre die Musikkultur ihrer Heimatländer. Sie besuchen Schulen in Stadt und Landkreis, treten in Begegnungskonzerten miteinander auf und bringen die Wolfenbütteler Altstadt zum Klingen. Beim Abschlusskonzert in der Wolfenbütteler Lindenhalle werden am 9. September die Ergebnisse aller Ateliers vorgestellt. Vor ihrer Abreise singen alle Chöre nochmals in Gottesdiensten und sozialen Einrichtungen.

Die Intention des EUROTREFFs ist es, in der heutigen Zeit einen Rahmen für friedliche interkulturelle Begegnungen und Völkerverständigung zu bieten. Das Festival ermöglicht den Kindern und Jugendlichen einander näher kennenzulernen, ihre Verschiedenheit und ihre Gemeinsamkeiten zu entdecken, gemeinsam musikalisch zu arbeiten und füreinander zu singen.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: helmstedt@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen