Erneuter Brand in der Walbecker Straße: Belohnung noch offen

4. Januar 2018
Symbolfoto: Christoph Böttcher
Helmstedt. Nachdem bereis am 1. Dezember drei Menschen aus ihrem brennenden Haus gerettet werden mussten, gab es in der letzten Nacht ein erneutes Feuer in der Walbecker Straße. Die Polizei geht von Brandstiftung aus und duch eine Versicherung wurde eine Belohnung ausgesetzt, für Hinweise zur Ergreifung des Täters.

Anzeige

Nach dem erneuten nächtlichen Brand eines Holzschuppens in der Nacht zum Donnerstag auf einem Privatgrundstück in der Walbecker Straße in Helmstedt geht die Polizei von Brandstiftung aus. Bereits in der Nacht zum 1. Dezember hatte es auf einem Nachbargrundstück ebenfalls gebrannt (wir berichteten).

Gleich mehrere Anwohner hatten kurz nach 1 Uhr das Feuer gemeldet. Während der hölzerne Schuppen niederbrannte, wurden durch die Hitzeentwicklung Fenster eines Wohnhauses auf einem Nachbargrundstück beschädigt.

Die Polizei hat den Brandort beschlagnahmt und geht bei den Ermittlungen von Brandstiftung aus. Die Ermittler bitten um Hinweise auf Personen oder Fahrzeuge, die sich nach Mitternacht in dem Bereich des Brandortes aufhielten. Zeugen setzen sich bitte mit der Polizei Helmstedt unter Telefon 05351-5210 in Verbindung.

Der Übergriff auf das angrenzende Wohngebäude konnte durch die Feuerwehr allerdings verhindert werden. Im Einsatz waren fünf Fahrzeuge mit 24 Kameraden der Feuerwehr.

Belohnung ausgesetzt: Ein Rückblick

Nach dem Brand eines Carports in der Nacht zum 1. Dezember auf einem Privatgrundstück in Helmstedt wurde 2.500 Euro für Hinweise, die zur Ergreifung und rechtskräftigen Verurteilung des oder der Täter führen, durch eine Versicherung ausgesetzt. Bei dem Feuer griffen die Flammen auf eine angrenzende Garage sowie den Dachstuhl eines Einfamilienhauses über. Es entstand ein Schaden von über 100.000 Euro. Die Bewohner konnten unverletzt evakuiert werden.

Den Ermittlungen nach wurde eine aufmerksame Anwohnerin um 2.38 Uhr in dieser Nacht zum Freitag auf das Feuer auf dem Grundstück in der Walbecker Straße aufmerksam, alarmierte Feuerwehr und Polizei und machte zusammen mit einem zufällig auf der Straße anwesenden Passanten die Hausbewohner aufmerksam. Gemeinsam mit eintreffenden Polizisten wurden der 70 Jahre alte Hausbesitzer, seine 61-jährige Ehefrau und eine weitere 51-jährige Bewohnerin gerettet, bevor die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Helmstedt die Flammen gegen 4.50 Uhr unter Kontrolle brachten.

Die Polizei hatte den Brandort beschlagnahmt und geht auch hier von Brandstiftung aus. Die Beamten suchen Zeugen, die Hinweise zur Brandentstehung oder auf Personen, die sich nach Mitternacht in dem Bereich des Brandortes in der Walbecker Straße aufhielten, geben können. Beobachtungen bitte an die Polizei Helmstedt unter der Rufnummer 05351-5210.

Rechtlicher Hinweis der Polizei: Über die Zuerkennung und Verteilung der Belohnung wird unter Ausschluss des Rechtsweges entschieden. Die Belohnung ist ausschließlich für an der Straftat nicht beteiligte Privatpersonen und nicht für Amtsträger bestimmt, zu deren Berufspflicht die Verfolgung strafbarer Handlungen gehört.

Lesen Sie auch

Wohnhausbrand in der Walbeckerstraße: Drei Menschen gerettet

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: helmstedt@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen