Ein Einsatz mit Herzklopfen

11. September 2017
Feuerwehrmann Christian Marquardt machte seiner Freundin Christine Nieländer einen Heiratsantrag. Fotos: Aygün Erarslan
Königslutter. Für Feuerwehrmann Christian Marquardt gab es am Wochenende einen Einsatz für die Liebe. Im Rahmen einer Zugübung am Samstag machte der 33-jährige Feuerwehrmann von der Ortsfeuerwehr Wolfenbüttel-Linden seiner Freundin Christina Nieländer einen Heiratsantrag.

Anzeige

Um seine Christina, die  als Rettungsassistentin beim Malteser Rettungsdienst  Königslutter tätig ist, mit einem unvergesslichen Heiratsantrag zu überraschen, hatte Christian Marquardt die Feuerwehrkameraden von der Feuerwehr Königslutter um Unterstützung gebeten. 

Er stellte den Kameraden seinen Plan vor und sofort habe der Ortsbrandmeister Stephan Bätge ohne zu zögern dem künftigen Bräutigam seine Hilfe zugesagt. Für Bätge war es gemäß dem unter den Feuerwehrleuten geltenden Motto ,, Sei Kamerad und du wirst Kameraden finden“ selbstverständlich den Wolfenbüttel Feuerwehrmann bei seinem romantischen Plan zu unterstützen.

Voller Einsatz für die Liebste

Am Samstag war es dann soweit: Der gesamte Löschzug der Feuerwehr Königslutter rückte zum Einsatzort aus. Bei dem Großaufgebot an Feuerwehrkräften fragten sich viele Einwohner, ob es im Hinterhof des Eiscafés Venezia brenne, doch es ging an diesem Vormittag nicht darum, ein Feuer zu löschen, sondern die Flammen der Liebe weiter zu entfachen. 

Großeinsatz in Sachen Liebe.

Bei der Übung war Christian Marquardt unter schwerem  Atemschutz als Angriffstrupp zur Brandbekämpfung eingesetzt worden. Doch dann simulierte er ein Zusammenbruch . Sofort wurde ein weiterer Atemschutztrupp zur Rettung des Wolfenbüttler Kameraden eingesetzt.

Die alarmierte Rettungswagenbesatzung unter anderem besetzt durch Christina Nieländer musste den bewusstlosen Feuerwehrmann, der inzwischen aus dem Gebäude gerettet wurde, erst versorgen.

Überraschung für die künftige Braut

Bis zu diesem Moment wusste die 25-jährige Rettungsassistentin überhaupt nicht, dass es sich bei dem Feuerwehrmann um ihren Christian handelt und vor allem was sie bei dem Einsatz noch erwartet. Sofort hatte sie angefangen den verunglückten Feuerwehrmann von seiner Einsatzkleidung zu befreien. Beim Abnehmen der Atemschutzmaske kam dann die Überraschung

Nach einem Lächeln kniete der zukünftige Bräutigam vor seiner Christina nieder und stellte mit einen Ring in der Hand die entscheiden Frage ,,Willst du meine Frau werden?“ Unter Freudetränen antwortete seine Christina mit ,, Ja, ich will!“

Mit großen Applaus  beglückwünschten anschließend Freunde, Familie, Feuerwehrleute sowie die Kollegen des Malteser Rettungsdienstes das glückliche Paar. Und überglücklich bedankte sich Christian bei allen beteiligten der Feuerwehr, des Rettungsdienstes und den Betreibern des Eiscafés, die ihn bei seinem Vorhaben unterstützt haben. 

Wann die Hochzeit stattfinden wird, wurde allerdings noch nicht verraten.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: helmstedt@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen