CDU macht sich für Sportstättensanierung stark

20. Oktober 2017
Die CDU bringt einen Antrag in den Kreistag ein, der die Mängel an Sportstätten beseitigen soll. Foto: Anke Donner
Helmstedt. Mit einem Antrag an den Kreistag startet die CDU-Kreistagsfraktion eine Initiative gegen die sanierungsbedürftigen Sportstätten im Landkreis. Gravierende Mängel an Sportstätten sollen durch die Kreisverwaltung im nächsten Jahr zentral erfasst und in Zusammenarbeit mit den Vereinen ab 2019 mit einem Maßnahmenprogramm behoben werden.

Anzeige
Dorothea Dannehl Foto: CDU

Die CDU-Fraktionsvorsitzende Dorothea Danehl. Foto: CDU

„Die Notwendigkeit zur Sanierung von Sportstätten im Landkreis Helmstedt haben wir schon länger erkannt. Nun wollen wir diesem Thema mehr Priorität einräumen und marode Zustände nicht länger hinnehmen“, erläuterte die CDU-Fraktionsvorsitzende Dorothea Dannehl die Initiative. „Wir wollen mit dieser Initiative erreichen, dass es den Vereinen möglich ist, eine Förderung über den Landessportbund oder eventuell auch aus anderen Fördertöpfen, zu erhalten.“

Gemeinsam mit der Kreisverwaltung, dem Kreissportbund und den Sportvereinen wolle man die Handlungsbedarfe ermitteln und ein geeignetes Verfahren erarbeiten. „Natürlich ist uns klar, dass wir dafür Geld in die Hand nehmen müssen – wie viel wird sich nach Vorlage des Konzeptes zeigen“, sagte Dannehl. „Wir hoffen auf die Unterstützung durch die anderen Fraktionen im Kreistag, damit sich die Situationen für die Sporttreibenden in unserem Landkreis verbessert.“

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: helmstedt@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen