Brennendes Auto muss von Feuerwehr gelöscht werden

20. Dezember 2017
Foto: Stephan Bätge
Königslutter. Die Ortsfeuerwehr Königslutter wurde heute um zirka 15 Uhr zu einem Autobrand auf der Bundesstraße 1 gerufen. Beim eintreffen "An der Stadtmauer" war ein Trupp unter schwerem Atemschutz im Einsatz. Das Feuer konnte nach kurzer Zeit gelöscht werden. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Das berichtet die Feuerwehr Helmstedt.

Anzeige

Einsatzleiter Stephan Bätge setzte sofort ein Trupp unter schwerem Atemschutz mit einem Schaumrohr zur Brandbekämfung ein. Zur Brandursache sind noch keine Details bekannt. Die Bundesstraße 1 (Ortsdurchfahrt) musste für die Einsatzdauer halbseitig gesperrt werden. Die Feuerwehr Königslutter war mit zirka 15 Einsatzkräften ungefähr 45 Minuten lang im Einsatz.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: helmstedt@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen