Benefizlauf zugunsten an Krebs erkrankter Frauen am 10. Juni

16. April 2017
Katrin Morof (Landkreis Helmstedt), Martin Roth und Torsten Dill (Kreissportbund Helmstedt) Manuela Orlowski (Stadt Helmstedt). Foto: Landkreis Helmstedt
Helmstedt. Am Samstag, 10. Juni, findet ab 10 Uhr der dritte Benefizlauf zugunsten an Krebs erkrankter Frauen im Landkreis Helmstedt statt. Wie auch in 2016 werden ambitionierte Sportlerinnen und Sportler, aber auch viele Freizeitläufer, erwartet.

Anzeige

Die Teilnehmenden können sich einer Fünf oder Zehn-Kilometer-Runde stellen. Gewertet wird in den Disziplinen: Laufen, Walken, Nordic-Walken. Auch in diesem Jahr werden die Zeitwerte wieder elektronisch gemessen.

Das Organisationsteam, bestehend aus den Gleichstellungsbeauftragten der Stadt und des Landkreises Helmstedt, dem Seniorenstützpunkt Helmstedt, in Kooperation mit dem Helmstedter Sportverein und mit Unterstützung des Kreissportbundes Helmstedt, sehen der Veranstaltung erwartungsvoll entgegen.

Der HSV stellt sein Gelände als Start- und Zielort zur Verfügung, Schülerinnen und Schüler versorgen die Sportler im Wald mit Wasser. Start ist auf dem Gelände des Helmstedter Sportvereins, Am Bötschenberg 2 in Helmstedt, Nachmeldungen am Anmeldetag sind möglich!

Zum Hintergrund:

Die Zahl der Krebs-Neuerkrankungen in Deutschland hat sich seit 1970 fast verdoppelt – auf 482.500 Menschen im Jahr 2013. Etwa jede zehnte Frau in Deutschland erkrankt an Brustkrebs, jährlich kommen 46.000 Neuerkrankungen hinzu – Tendenz steigend. Betroffen sind vor allem Frauen über dem 40. Lebensjahr, zwei Drittel aller Brustkrebspatientinnen sind zu Beginn der Erkrankung über 60 Jahre alt. Krebserkrankungen können auch zu Arbeitsunfähigkeit führen, das war 2013 in mehr als 200.000 Fällen der Fall, bei jedem achten Pflegefall war die Krebserkrankung die Begründung für die Pflege.

Sport wirkt sich bei einer Krebserkrankung positiv aus, dass Bewegung dem Körper helfen kann, Krebszellen zu bekämpfen, bestätigte gerade erst eine Studie. Wenn man den Stoffwechsel in Schwung bringt, kann die Bildung neuer Tumorzellen verringert werden.

In diesem Jahr gehen die Erlöse aus der Veranstaltung an die Hospizarbeit Helmstedt e.V.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: helmstedt@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen