Beienrode: Jahreshauptversammlung der Feuerwehr

11. Januar 2018
von links nach rechts: Ortsbürgermeister Uwe Leinert, Hermann Rosilius, Helmut Lommatzsch, Nils Janze, Saskia Franke, Steffen Körtje, Rene Franke, Sven Lommatzsch und Gemeindebrandmeister Ralf-Holger Niemann. Foto: Gemeinde Lehre
Lehre. Die Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Beienrode fand jüngst im dortigen Feuerwehrgerätehaus statt. Sogar von einer Mitgliedersteigerung konnte Ortsbrandmeister Sven Lommatzsch an diesem Abend berichten.

Anzeige

So wurde die Mitgliederzahl von 112 (2016) auf 118 (2017) gesteigert, der Zuwachs von sechs Mitgliedern (vier Aktive und zwei fördernde Mitglieder) ist größtenteils auf den im September durchgeführten Schnupperdienst zurückzuführen.

Außerdem blickte der Ortsbrandmeister auf 13 Einsätze zurück: vier Brandeinsätze, sieben technische Hilfeleistungen und zwei Amtshilfen für die Polizei (Umzugssicherung). Darunter fielen zum Beispiel der frühzeitige Brand des Osterfeuers, der Hochwassereinsatz, der Brand des Sportheims in Groß Brunsrode und Sturmeinsätze inklusive der Evakuierung eines ICE. Hinzu kamen 28 Ausbildungsdienste auf Orts-, Gemeinde- und Kreisebene.

Auch Ehrungen standen an: So erhielten Helmut Lommatzsch und Hermann Rosilius das goldene Ehrenzeichen des Landesfeuerwehrerbands Niedersachsen für stolze 50 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr. Befördert wurden Rene Franke zum Oberfeuerwehrmann, Saskia Franke zur Hauptfeuerwehrfrau, Steffen Körtje zum Hauptfeuerwehrmann und Nils Janze zum Löschmeister.

Die Jugendfeuerwehr konnte ebenfalls von einigen Erfolgen berichten. So erzielten neun Jugendliche mit eigener Wettbewerbsgruppe bei Wettbewerben auf Gemeindeebene einen 4., auf Kreisebene einen 7. Und auf Bezirksebene einen 35. Platz. Die Jugendflamme Stufe 1 erreichten Lina Petersen und Hugo Rosilius, die Jugendflamme Stufe 3 Hendrik Troch und Niklas Hoppe.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: helmstedt@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen