Ausstellung über Martin Luther

30. November 2016
Symbolbild: Sina Rühland.
Anzeige
Helmstedt. Aus Anlass des Besuchs des Geschichtenmobils des Reformationstrucks bietet Museumsleiterin Marita Sterly am Sonnabend, den 3. Dezember 2016 um 14 Uhr eine öffentliche Führung durch das Juleum an, teilt der Landkreis Helmstedt mit.

Anzeige

Dieser Renaissancebau war das Hauptgebäude der protestantischen welfischen Landesuniversität in Helmstedt. Die Führung beinhalte die Besichtigung der Universitätsaula, den ehemaligen Wein- und Bierkeller sowie die ehemalige Universitätsbibliothek. Ab 15 Uhr bestehe im Kreis- und Universitätsmuseum auch die Möglichkeit, in Helmstedt entstandene Schülerarbeiten für den Reformationstruck im Original zu besichtigen. Ab dem 3. Dezember ist auch die bis Ende Februar gezeigte Sonderausstellung #HereIstand – Martin Luther, die Reformation und die Folgen im Kreis- und Universitätsmuseum Helmstedt zu besichtigen. Die Ausstellung entstand in Zusammenarbeit des Deutschen Historischen Museums mit dem Landesmuseum für Vorgeschichte Halle sowie mit der Unterstützung des Auswärtigen Amtes. Großformatige Tafeln geben vielfältige Informationen zur Reformation und ihren Auswirkungen sowie zu Martin Luther und seiner Zeit. Wer mehr wissen möchte, habe Gelegenheit, über QR-Codes, die sich auf den Ausstellungstafeln befinden, Weiteres zu erfahren.
Eintritt sowie Teilnahme an der Führung sind frei. Um eine Spende werde gebeten.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: helmstedt@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24