Aus Versehen überpflastert: Gemeinde kauft Grundstück

10. August 2017 von
In Querenhorst wurden ein bei Steine zuviel verlegt. Symbolbild: Anke Donner
Grasleben. Der Gemeinderat Querenhorst beschäftigt sich in der Sitzung am heutigen Donnerstag mit dem Erwerb eines Grundstückes, das versehentlich beim Ausbau eines Parkplatz überpflastert wurde. regionalHeute.de fragte nach, wie es dazu kommen konnte.

Anzeige

Der Parkplatz des Sport- und Kulturzentrums an der Helmstedter Straße sei vor ungefähr 30 Jahren gepflastert worden, berichtete Kai Schulz, Gemeindedirektor Querenhorst, im Gespräch mit regionalHeute.de. Dabei hätten sich die ehrenamtlichen Helfer des Ortes mit ungefähr 500 Einwohnern an optischen Gegebenheiten wie Kantsteinen oder einer Hauswand orientiert. Und bis ein Haus auf dem Nachbargrundstück abgerissen wurde und das Grundstück verkauft werden sollte, sei niemanden aufgefallen, dass dabei aus Versehen ein Teil des Nachbargrundstückes mit überpflastert wurde.

Aber kein Problem, das man nicht heilen könne. Vor allem, da der neue Eigentümer des betroffenen Grundstückes sowieso an einer Begradigung der Grenzen interessiert sei. Durch den heute zu entscheidenen Erwerb ginge alles seinen geregelten Weg. „Und schon sind alle zufrieden“, schließt Schulz.

Anzeige

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: helmstedt@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen