ADAC lädt zum Fachvortrag zu technischen Neuerungen

4. April 2018
Bis etwa die Hälfte der Autos in Deutschland mit dem eCall-System ausgerüstet sind, wird es nach Ansicht der Versicherungswirtschaft noch 10 Jahre dauern. Foto: Achim Klaffehn
Helmstedt. Der ADAC Ortsclub Helmstedt lädt zum Treffen am Dienstag, 10. April, 19.00 Uhr, in das Juliusbad-Restaurant, Stobenstraße 33 ein. Es ist ein Fachvortrag zu technischen Neuerungen vorgesehen. Als aktuelle Neuerung wird das e-Call-System durch den Kfz-Meister Christian Bottke besprochen.

Anzeige

Das europäische Notrufsystem eCall ist seit dem 31. März für alle Neuwagen aus einer neuen Modellreihe Pflicht. Die innovative Technik rettet Menschenleben, indem sie bei einem Unfall automatisch den Rettungsdienst informiert. Für Unfälle, bei denen ein Fahrzeug unbemerkt von der Fahrbahn abkommt und dort nicht gesehen wird, ist das Notrufsystem ein lebensrettender Engel. Das Notrufsystem ist keine bisher unbekannte Neuheit. Freiwillig sind bereits Fahrzeuge damit ausgestattet und es besteht auch die Möglichkeit Fahrzeuge mit dem sogenannten Unfallstecker einfach und kostengünstig nachrüsten. Es gibt schon seit Jahren Unfallmeldesysteme in verschiedenen Autos. Bis etwa die Hälfte der Autos in Deutschland mit dem eCall-System ausgerüstet sind, wird es nach Ansicht der Versicherungswirtschaft noch zehn Jahre dauern.

Neben dieser Neuerung wird der Vorsitzende Heinz Bottke über die aktuelle Situation der Dieselfahrzeuge sprechen.

Gäste sind gern gesehen.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: helmstedt@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen