9. Helmstedter Kulturnacht: Nächtliche „Kulto(u)r voller Highlights

9. September 2017 von
Musik, Tanz, Wissenschaft und vieles mehr wurde den Gästen bei der Kulturnacht geboten. Fotos: Eva Sorembik
Anzeige

Helmstedt. Endlich war es soweit. Zwei Jahre mussten die Helmstedter und Besucher aus der Region auf die neunte Auflage der beliebten Veranstaltungsreihe warten. Heute Abend um 18 Uhr wurde die 9. Helmstedter Kulturnacht von Bürgermeister Wittich Schobert offiziell eröffnet.

Anzeige

Von Musik und Tanz, über Lesungen, Vorträge und Kunstausstellungen, bis hin zu Theateraufführungen oder gar Zaubershows und Walking-Acts wurde den Gästen ein breites Programm geboten. In mehr als 50 Veranstaltungen präsentierte sich Helmstedt von seiner musikalischen und kreativen Seite und ließ die Besucher an zahlreichen in und rund um die Innenstadt Kultur pur erleben.

Ob vor Geschäften, in Cafés, am Hausmannsturm oder Juleum, überall in der Stadt wurde bis tief in die Nacht Kultur geboten und gelebt. Das musikalische Programm reichte von Jazz über Volkslieder und klassische Stücke bis hin zur Rockmusik, so dass für jeden Geschmack etwas dabei gewesen ist. Aber auch für die Freunde der Literatur und Kunst wurde an diesem Abend ein abwechslungsreiches Programm geboten. Ob spannende Krimi-Lesung, ein Einblick in die Geschichte Helmstedts als Universitätsstadt oder „Heinz-Erhard in 10 Minuten“ – vorgetragen von Bürgermeister Wittich Schober persönlich – bei Mischung aus Klassikern, humorvollen Geschichten und geschickten Kombinationen aus Literatur und Musik kam bei den Besuchern keine Langeweile auf. 

Von 18 Uhr bis nach Mitternacht konnten die Besucher das kulturelle Helmstedt mit all seinen Facetten genießen. Und die lange Zeit war nötig, um alle Aktionen, die geboten wurden, nur annähernd mitzuerleben.

Mehr Impressionen von der 9. Helmstedter Kulturnacht:

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: helmstedt@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen